Wegweiser durch die Berufslehre

3.1.1.  Lernende Person

Die lernende Person hat alles zu tun, um die Ziele gemäss Bildungsverordnung und Bildungsplan zu erreichen. Aus dieser Pflicht ergibt sich, dass sie die Berufsfachschule und die überbetrieblichen Kurse besucht und am Ende der beruflichen Grundbildung die Abschlussprüfung  absolviert.

Die Schulzeit gilt als Arbeitszeit. Die Lernenden müssen Schulabsenzen auch dem Lehrbetrieb melden.

OR Art. 345 Abs. 1

Wie die übrigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben die Lernenden Anspruch auf Wahrung ihrer physischen und psychischen Gesundheit (Unfallverhütung, Gesundheitsförderung, Schutz vor sexuellen Übergriffen).

OR Art. 328

INFO

Die lernende Person hat Rechte und Pflichten.

Die Lernenden als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.